Margot Köhler | Tel. 0170-9305582 kontakt@mensch-hund-rudel.de

Das sagen meine Kunden

Was gibt es schöneres, als ein Kompliment für die Arbeit, die gelungen ist.

Ich wollte noch mal „Danke“ sagen.

Danke, dass du mir den Futterbeutel nahe gebracht hast.

Nicht nur weil Joe damit ein einigermaßen braver Hund ist, sondern weil mich, glaube ich, noch nie so viele Menschen angelächelt haben, wenn sie mich mit Joe sehen. Heute hat mich ein älterer Herr so nett angelacht, das tut richtig gut. Vielleicht solltest du das in deinen Seminaren auch einmal erwähnen.

Der Futterbeutel tut auch der Seele von Herrchen oder Frauchen gut.

Birgitt mit Joe

Margot geht auf den Charakter der Hunde ein und sagt dann auch mal, dass bestimmte Sachen einfach nicht so funktionieren können, weil der Hund einfach anders ist als andere. So haben wir … festgestellt, das Agility leider gar nichts für unseren Cody ist. Er macht es einfach nicht und es ist für alle Beteiligten nur anstrengend und nervig. Margot hat für ihn dann Fährten gelegt und es war supertoll. Das Suchen ist einfach sein Ding. Ganz toll finde ich auch, dass Margot immer so viel zu den Hunden erzählt, was sie so machen und warum.

Inga mit Cody

Ein ängstlicher Hund kam in unsere Familie, ein Hund, der nicht spielte und scheu war – Elisa.

Im Internet war uns die Seite von Mensch-Hund-Rudel positiv aufgefallen, also wurde Margot eingeladen und wir sind bis heute dankbar, dass wir sie kennen lernen durften. Ihr großes Fachwissen, ihre Ruhe und Geduld haben uns geholfen, Elisa Sicherheit und Orientierung zu geben.

Sie hat uns im Training sehr kreativ gezeigt, wie wir als Mensch-Hund-Team gut zusammen „arbeiten“ und wie wir Elisa motivieren und wo nötig begrenzen können.

Es war nie langweilig an den verschiedenen Orten (Wiesen, Parkplätze, Fußgängerzonen, im Bauhaus,…) und immer gut vorbereitet!

Bei Margot haben wir auch das Clickern kennengelernt, nun kann Elisa u. a. Dosen rollen, einem Target folgen, würfeln.

Viel wichtiger wurde mir dabei aber, dass die Beziehung von Elisa und mir enger und vertrauensvoller wurde. So vertrauensvoll, dass sie nach langer Zeit tatsächlich einen Gegenstand ins Maul nahm.

Heute ist Elisa ein souveräner fröhlicher Hund. Sie apportiert gerne, wir können ausgelassen miteinander spielen und wir lernen gerne miteinander, Agility, Suchspiele, usw.

Vor Ball spielenden Kindern hat sie immer noch Angst, sie läuft aber nicht mehr weg, sondern kommt zu mir und findet hinter mir die Sicherheit, die sie braucht.

Dass Margot den Umgang mit Hunden liebt, spüre ich immer wieder an ihrem Engagement. Ihr Herz gehört den Hunden und es macht Spaß, mit ihr zu diskutieren und bei ihr zu lernen.

Danke Margot

Gundi

Gundi mit Elisa

Mit Lizzy kam eine 5 Monate junge Griechin in unser Heim, die sich als ein sehr ängstlicher
Hund entpuppte.

Dank Margot jedoch lernten wir auch hiermit umzugehen. Mit viel Geduld und Ignoranz und
Margots Hundeschule ist aus Lizzy ein super Familienmitglied geworden.

Wir haben vieles mit Lizzy unternommen. Hierzu gehörten auch die geführten Spaziergänge
der Hundeschule, Alltagstraining , Agility und Clicker-Training.

Hat man Probleme, so steht Margot einem mit Herz und Verstand immer hilfreich zur Seite.
Ich finde es gut, dass die Hundeschule von Margot sich nicht auf eine Erziehungsmethode
festlegt, sondern sich individuell auf das Mensch-Hund-Team einstellt.

Sogar bei gesundheitlichen Fragen oder Problemen mit seinem Vierbeiner kann man sich an
Margot wenden.

Ich finde alles in allem ein gutes Rundum-Sorglos-Paket.

Monika mit Lizzi

Hallo ich bin Steffi und habe zwei bezaubernde Goldie-Rüden 5 und 9 Jahre alt.

Mein jüngster Rüde Linus machte in der letzten Zeit Schwierigkeiten beim Spaziergang! Er fand alles andere interessanter als sein Frauchen, was für mich fast unerträglich war, da Linus bei jedem Spaziergang ausbüchste und nur sein Ding durchzog .

Es kam soweit, dass die gemeinsamen Spaziergänge für mich nur noch in Stress ausarteten – leider. Ich ließ Linus fast nur noch an der Leine laufen. Es tat mir in der Seele weh, dann beschloss ich Margot um Hilfe zu bitten, wir gingen zwei Einzelstunden in unserer gewohnten Umgebung spazieren.

Margot verstand schnell das Problem und gab mir wertvolle Tipps und hat mir Mut zugesprochen, dass Linus und ich das hinkriegen. Zusätzlich besuchen wir einmal wöchentlich die Trainingsgruppe.

Nachdem wir konsequent einige Wochen Margots Tipps befolgt haben, kann ich heute wieder voller Freude und vor allem ohne Leine entspannt durch den Wald gehen.

Linus und ich haben endlich wieder zueinander gefunden und viel Spaß auf unseren Touren.

Vielen lieben Dank Margot du hast es geschafft, dass Linus und ich endlich wieder Spaß miteinander haben, was mir sehr wichtig ist.

DANKE

Steffi mit Linus