Margot Köhler | Tel. 0170-9305582 kontakt@mensch-hund-rudel.de

Begegnungs-training

Was ist das eigentlich?

Unter Begegnungstraining versteht man Lernspaziergänge in kleinen Gruppen, bei denen immer die Individualdistanz und das soziale Verhalten eines jeden Hundes berücksichtigt werden.

Unter Individualdistanz versteht man den idealen Abstand eines Hundes zu anderen Hunden, Menschen und Reizen.

Die Individualdistanz kann man sich auch als Wohlfühlzone vorstellen.

Ist der Abstand zu gering, dann befindet sich der andere Hund, der fremde Mensch oder ein unbekannter Reiz innerhalb der Wohlfühlzone. Dann kann der Hund aggressiv oder gestresst reagieren.

Ziel des Begegnunsspaziergangs ist, die individuelle Wohlfühlzone Eures Hundes auszuloten, damit Ihr einen lernfreudigen, zufriedenen und glücklichen Partner bei Euren Spaziergängen an Eurer Seite habt. Ihr werdet dadurch verschiedene Situationen besser einschätzen können und lernt sie besser zu bewältigen.

Mein Angebot:  geführter Leinenspaziergang, Übungen zum Grundgehorsam, Suchspiele und Hundebegegnungen, Erklärung der Körpersprache vom Hund.

Hierbei handelt es sich um einen Kurs bestehend aus vier Terminen.